Bibione Italien

Bibione in Italien ist ein mittelgroßer und wunderschöner Stadtteil von San Michele al Tagliamento mit etwa 3000 Einwohnern. Bibione liegt an der schönen Adriaküste in Italien, wodurch in jedem Jahr viele Urlauber angezogen werden. Vor allem Deutsche und Österreicher besuchen den idyllischen Stadtteil. In den letzten Jahren verbrachten jedoch auch immer mehr Touristen aus Belgien, Polen, Ungarn und Holland ihren Urlaub in Bibione. Mit rund 100.000 Schlafplätzen in Hotels, Ferienwohnungen oder auch auf Campingplätzen findet hier jeder ein passendes Nest.

Die beliebteste Urlaubszeit liegt zwischen Mai und September, weil das Wetter in diesen Monaten am schönsten ist. Weiterhin sind Strand und Geschäfte auch nur in diesen Monaten geöffnet.

Bibione Italien

Bibione Italien

Seitenübersicht von Bibione Italien


Traditionen

Die größte Tradition der Stadt ist der Wochenmarkt, der jeden Dienstag auf dem Marktplatz vor dem Luna Park stattfindet. Hier werden viele Dinge angeboten, sodass man ganz besondere Schätze erwerben kann. Von Kleidung über Hand- und Strandtücher bis hin zu italienischen Spezialitäten, wie Käse, Fisch und Salami findet man hier alles, was das Herz begehrt. Wer nach Bibione reist, der sollte sich diesen Wochenmarkt nicht entgehen lassen.

Lage von Bibione

Die Stadt liegt im Gebiet zwischen dem Fluss Tagliamento und der schönen Adria. Bibione war früher eine kleine Gruppe von Inseln. Dies konnte durch diverse Ausgrabungen herausgefunden werden. Die Inseln waren durch einen besonders schmalen Landstrich mit dem Festland und der Lagune verbunden.

Geschichtlicher Hintergrund

Nachdem das römische Reich fiel, breiteten sich die Christen aus. Bibione wurde schließlich an die Bischöfe Concordia überschrieben. Danach folgten Jahrhunderte der Verwahrlosung, sodass sich Pinienwälder über das gesamte Gebiet ausbreiteten. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Entwässerungskanäle und Dämme gebaut. Diese Arbeiten hielten bis 1950 an. Der schöne Strand und ein Teil der Pinienwälder blieben jedoch bestehen. In den nächsten Jahren wurden dann die ersten Ferienwohnungen und Hotels gebaut. In dieser Zeit wurde die schöne Stadt in Italien zu dem Fremdenverkehrsort überhaupt.

Situation Heute

Heute finden vor allem Österreicher und Deutsche großen Gefallen am Entspannen an den einladenden und sehr flachen Sandstrände. Die zahlreichen Hotels prägen das Strandbild. Aber auch viele Pensionen und Campingplätze findet man in Bibione, sodass für jeden Geschmack eine passende Unterkunft geboten wird. Insgesamt übertrifft die Bettenanzahl der ganzen Unterkünfte die Einwohnerzahl um ein 40-Faches. Bei jungen Familien ist dieser Urlaubsort besonders beliebt, da es viele Diskotheken gibt, aber auch ein breites Unterhaltungsprogramm für die kleinen Gäste. Sogar Hunde können mit in den Urlaub genommen werden, da im Stadtteil Lido dei Pini ein kleines Strandstück für Hunde und deren Besitzer eingerichtet wurde. Entlang des breiten Strandes sind ebenso Schwimm- und Windsurfschulen zu finden. Jugendliche finden in den vielen Bars und Discos immer eine passende Beschäftigung, da die Italiener ganz genau wissen, wie gefeiert wird. Bibione gliedert sich in die Stadtteile Bibione Pineda, Bibione Spiaggia, Lido del Sole und Lido dei Pini. Die Nachbargemeinden sind Latisana, Lisnano Sabbiadoro, Morsano al Tagliamento, Varmo, Porogruardo, Ronchis und Caorle.

Sehenswertes

Insbesondere lädt Bibione zum Bummeln über die Shoppingmall ein. Am frühen Abend wird diese zur Fußgängerzone. Dann wird nämlich der Verkehr umgeleitet, sodass unbeschwert umher geschlendert werden kann. Auch der Wochenmarkt sollte unbedingt besucht werden. Ein Besuch im Lunapark wird der ganzen Familie einen wunderschönen und unvergesslichen Tag verschaffen. Von Riesenrutschen über eine Hüpfburg bis hin zum Karussell bekommt man hier alles geboten, was das Herz begehrt. Entspannen kann man besonders gut in den Thermen, die sich in einem Kieferwald befinden. Weiterhin sollte der Leuchtturm und die Casioni besucht werden. Auf diese Weise kann der Ort mit all seinen geschichtlichen Hintergründen kennengelernt werden. Die alten Fischerhäuser zeigen im Inneren das einfache Leben der Fischer in der Vergangenheit.